/ Kursdetails

Gaumen und Glaube - Religiöse Dimensionen hinter der Mahl-Zeit

Gaumen und Glaube - Religiöse Dimensionen hinter der Mahl-Zeit

Die religiösen Aspekte und Hintergründe bezüglich „Speis und Trank“ sind uns häufig nicht mehr bewusst. Wir wollen sie wieder bewusst machen und spüren, wie sie Rezepte, Essverhalten und Genussverständnis der Menschen prägen. Die Aufmerksamkeit dafür kann das „Mahlhalten“ zu einer gelungenen Beziehung machen – mit sich, mit anderen Menschen, mit der gegebenen Schöpfung und nicht zuletzt auch mit Gott: Essen und Trinken halten ja bekanntlich den irdischen Leib und die himmlische Seele zusammen. Und zu jedem Fest gehört das Essen: Stellen wir uns nur vor, es gäbe auf einer Hochzeit nichts zu essen! Unvorstellbar!

Interessant und zu klären ist die Frage, ob es einen Zusammenhang geben könnte zwischen Glaubensverlust und dem Verlust einer Ess- und Trinkkultur? Haben „Fastfood“ und „Essen to go“ etwas zu tun mit der Rastlosigkeit und Unstetigkeit im religiösen Leben, im religiösen Alltag? Findet sich im kauenden und schlürfenden Unterwegssein ein religiöser Standpunkt? Dadurch, dass wir keine Zeit mehr haben, ist Essen und vor allem gemeinschaftliches Essen an den Rand gedrängt worden. Essen ist vielfach nur ein Mittel zum Zweck. Und das ist schade.

Wenn Religion „Unterbrechung“ ist, wie es Johann Baptist Metz formulierte, dann kommt der Unterbrechung durch das gemeinsame Kochen und die miteinander gestaltete Mahl-Zeit ein großer Stellenwert zu.
Die Kindertageseinrichtung ist in einem solchen Sinne ein bedeutender Ort, an dem dies gehegt und gepflegt, eingeübt und ritualisiert werden kann: Gemeinsames Kochen und Essen trägt zur Festigung der Gemeinschaft untereinander und mit Gott bei.

Was bleibt nach dieser Veranstaltung?
Ein Gespür für das dahinterliegende Wesentliche, wenn es um Speis und Trank, um die Mahl-Zeit geht,
das Verständnis für die Essensvorbereitung als religiöser Akt,
ein Gefühl davon, was es heißt, aus Rohstoffen etwas entstehen zu lassen,
die Gestaltungsfreude an „Gaumen und Glauben“ als Projekt in der Kita,
die Erkenntnis, dass der Mensch „ist“, was er „isst“.

Kursnr.: 22RP6

Beginn: Do., 23.06.2022, 09:00Uhr  

Ende: Fr., 24.06.2022, 16:30Uhr  

Dauer: 2

Kursort: Evas Kochwerkstatt, Marktstr. 10, 92331 Parsberg

Gebühr: 150,00 € (inkl. MwSt.) / 150,00 € (inkl. MwSt.)

Dozent: Oliver Knauß ,

Bitte mitbringen: --

Informationen zur Gebühr:
150,00 € für katholische Kitas inklusive Verpflegung
150,00 € (inkl. MwSt.) für für sonstige Kitas inklusive Verpflegung
Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Datum
23.06.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Evas Kochwerkstatt, Marktstr. 10, 92331 Parsberg
Datum
24.06.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Evas Kochwerkstatt, Marktstr. 10, 92331 Parsberg


Abgelaufen