Pädagogische Praxis / Kursdetails

Fallstrukturierung von Kindern mit einem psychisch erkrankten Elternteil

Fallstrukturierung von Kindern mit einem psychisch erkrankten Elternteil

Psychisch erkrankte Eltern zeigen nicht selten Beeinträchtigungen in verschiedenen elterlichen Kompetenzen, die sich zum Teil spezifisch aus den jeweiligen Erkrankungen ergeben und sich sowohl auf die Kinder als auch die Beziehungsgestaltung und Zusammenarbeit mit den Fachkräften in den Kindertageseinrichtungen auswirken können.

Um negative Auswirkungen auf die Entwicklung der Kinder reduzieren und Konflikte mit den Fachkräften vermeiden zu können sowie die Zusammenarbeit zu verbessern, ist eine adäquate Erfassung von krankheitsbedingten Beeinträchtigungen der Eltern in deren Emotionalität, Kognition sowie Handlungsweisen erforderlich. Sie können einerseits für Interventionen genutzt werden, um die kindliche Entwicklung zu unterstützen, andererseits auch für eine bessere Zusammenarbeit zwischen Eltern und Fachkräften im Rahmen der Erziehungspartnerschaft. Für eine adäquate Analyse der Beeinträchtigungen sind das Wissen sowie die Perspektiven verschiedener Fachgebiete erforderlich.

Ziel der Veranstaltung ist es, eine fachgebietsgruppenübergreifende Fallstrukturierung zu erarbeiten. Daraus sollen dann gezielt Gesprächstechniken zwischen Fachkräften und psychisch erkrankten Eltern entwickelt werden. Darüber hinaus soll anhand der Fallstrukturierung der weitere Unterstützungsbedarf für Kind und Eltern abgeleitet werden können.

Kursnr.: 23PPE3

Beginn: Mo., 13.03.2023, 09:00Uhr  

Ende: Mo., 13.03.2023, 16:30Uhr  

Dauer: 1

Kursort: Diözesanzentrum Obermünster, Obermünsterplatz 7, 93047 Regensburg

Gebühr: 70,00 € / 75,00 €

Dozent: Thomas Krause , Tanja Feder ,

Bitte mitbringen: --

Informationen zur Gebühr:
70,00 € für katholische Kitas
75,00 € für sonstige Kitas
Diözesanzentrum Obermünster, Obermünsterplatz 7, 9


Datum
13.03.2023
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Diözesanzentrum Obermünster, Obermünsterplatz 7, 93047 Regensburg